Religion - Über die Bedeutung im 21. Jahrhundert

Vor wenigen Jahrzehnten waren Glaube, Religion und die dahinterstehende Institution (z.B. Kirche) noch fast untrennbar miteinander verbunden. Das hat sich, vor allem in den Industrie- und viele Schwellenländern, massiv geändert. Welche Bedeutung haben Religionen im 21. Jahrhundert noch und warum vor allem die Institutionen Angst haben sollten?

Nicht jeder, der einer Religion angehört, praktiziert diese auch im Alltag. Nicht jeder Gläubige, gehört zwangsläufig einer Religion an. Der sonntägliche Weg in die Kirche scheint vielen Menschen heute gar fast schon weltfremd. Ist das schlecht? Mitnichten. Es ist ein viel gesünderer Umgang mit dem ganz persönlichen Thema Glauben, finden wir.