Bahnfahren – Vom Problem zur Lösung aller Probleme?

Unter dem Druck von (weltweiten) “Fridays for Future”-Protesten und einem immer größeren Stellenwert des Stichworts “Nachhaltigkeit” konnte sich vor zwei Tagen auch die deutsche Bundesregierung zu einem neuen, wenn auch auf dem ersten Blick eher halbherzigen Klimapaket durchringen.

In dieser Folge beschäftigen wir uns primär mit den Themen Bahnfahren respektive öffentlichen Nah- und Fernverkehr im Allgemeinen. Wie und ab wann ist die Bahn eine Alternative zum Flugzeug? Ist die Bahn als Verkehrsmittel wirklich so teuer und unpünktlich wie immer wieder zu lesen? Und was sollte bzw. muss in Zukunft geschehen?

So lassen wir den Blick auch ein wenig weg aus den urbanen Regionen schweifen und suchen Lösungen für Stadtrand und ländliche Gebiete, erzählen ein bisschen über Innovationen, an denen derzeit gearbeitet wird und diskutieren über die Abwägung zwischen berechtigten Anwohnerinteressen und dem Allgemeinwohl bei großen Infrastrukturprojekten (Stichwort: Planungsbeschleunigungsgesetz).