Der große Musik-Podcast

Was war das nur für ein musikalisches Jahr 2017: Erst schocken Linkin Park ihre Fans mit ihrem neuen Album, One More Light, dann Chris Cornell und Chester Bennington, übrigens beste Freunde und Leidensgenossen, die Musikwelt mit ihrem Tod, als traurige Folge langjähriger und schwerer Depressionen. In der neuesten Folge vom quadratischen Duett dreht sich aber alles um Musik – auch, da die Sendung ca. einen Monat vor dem Tod Chester Benningtons aufgezeichnet wurde.

Sind Schlager eigentlich generell “schlechte Musik” oder ist es vollkommen OK, dass Musik auch einmal “leichte Kost” sein darf? Werden fast alle Bands mit der Zweit zwangsläufig schlechter? Ist Tokio Hotel in der Retrospektive gar nicht so schlecht, wie sie einst gemacht wurden? Ist Justin Bieber eigentlich gar nicht so unsympathisch und zumindest ein paar seiner Eskapaden zu verzeihen? Und darf man den Musiker respektive Entertainer Michael Jackson von der Person mit zumindest zweifelhafter Geschichte trennen?

Diese und weitere Fragen klären wir in über 2 Stunden geballter Podcast-Power.

Videotipps zum Podcast