Mietenwahnsinn: Probleme und Lösung

Wie groß ist eure Wohnung? Wie lange musstet ihr suchen? Und natürlich: Wie viel bezahlt ihr?

Allzu hohe Ansprüche kann man als Mieter nicht mehr stellen, außer der Geldbeutel ist prall gefüllt. Vor allem mit kleinen und mittleren Einkommen wird das Wohnen in Großstädten für viele Menschen langsam unbezahlbar und selbst der Stadtrand wird teuer, vor allem wenn ein guter ÖPNV-Anschluss besteht.

Doch es regt sich Widerstand, insbesondere in Berlin mit Volksbegehren gegen kommerzielle Großvermieter mit zehntausenden Wohnungen als Anlageobjekt und dem juristischen Großexperiment “Mietendeckel”.

Doch auch technologisch steht uns eine große Revolution erst noch ins Haus: Gebäude aus dem 3D-Drucker sind keineswegs Science Fiction, sondern befinden sich seit wenigen Jahren im Prototypenstatus – mit Baukosten ab etwa 4.000 Euro.